Sie sind hier

Beschwerden

Sie sind unzufrieden mit der Dienstleistung eines Föderalen Öffentlichen Dienstes?

Falls Sie nicht zufrieden sind mit einer Dienstleistung, können Sie Beschwerde beim Beschwerdedienst des betreffenden Föderalen Öffentlichen Dienstes einreichen. Der Beschwerdedienst wird Ihnen eine Empfangsbestätigung mit einer entsprechenden Vorgangsnummer zusenden, auf Ihren Antrag innerhalb einer vorgeschriebenen Frist antworten, Ihnen eine Lösung anbieten bzw. den Fehler korrigieren.

Wie kann man Beschwerde einreichen?

Sie finden hier die Liste der Beschwerdedienste der Föderalen Öffentlichen Dienste und der Programmierungsdienste, der öffentlichen Stellen der Sozialversicherung, der Einrichtungen öffentlichen Interesses sowie der wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen (Französisch oder Niederländisch).

Sie möchten Beschwerde einreichen über eine Region oder eine Gemeinschaft? Sie finden hier die Liste der Beschwerdedienste der Regionen und Gemeinschaften.

Wer darf Beschwerde einreichen?

Jede Person, jedes Unternehmen oder jede Stelle, die Dienstleistungen eines Öffentlichen Dienstes in Anspruch nimmt, kann Beschwerde einreichen.

Welche Art von Beschwerden können eingereicht werden?

Beschwerden können zu allen Bereichen der Föderalen Dienste eingereicht werden: Steuern, Sozialversicherung, Rechnungen, Anmeldung von Fahrzeugen, Renten, Rechtswesen…

Themen der Beschwerden können sein:

  • Die erhaltene Dienstleistung oder das Produkt: Berechnungsfehler, Produktfehler…
  • Die Ausführung der Dienstleistung: Nichteinhaltung von Fristen, verspätete Zahlung…
  • Art und Weise, wie der Dienst geleistet wurde: Unfreundlicher Empfang, Zugangsmöglichkeiten…
  • Anwendung der Gesetzgebung

Bei der Beschwerde muss es sich um Themen handeln, die in den Kompetenzbereich des Öffentlichen Dienstes fallen.

Welche Beschwerden werden nicht akzeptiert?

  • Anonyme Beschwerden
  • Beschwerden zu alten Fakten
  • Beschwerden, die in andere Zuständigkeitsbereiche fallen: Gemeinden, Regionen…
  • Anfragen für zusätzliche Informatione

Sind Sie an Informationen zu einer Dienstleistung interessiert, wenden Sie sich bitte an den Dienst, bzw. an die Kontaktstelle, die auf der Internetseite angegeben ist.

Ablauf nach Einreichung Ihrer Beschwerde

Sie erhalten eine Empfangsbestätigung sowie eine Vorgangsnummer vom Beschwerdekoordinator. Außerdem wird Ihnen eine Frist mitgeteilt, innerhalb der Sie eine Antwort erhalten. Ihre Beschwerde wird vom entsprechenden Dienst bearbeitet; die Antwort wird Ihnen über den Beschwerdekoordinator mitgeteilt. Die Antwort erhalten Sie entweder in Form einer Begründung, einer Korrektur oder einer Lösung für Ihr Problem.

Jedes Jahr erfolgt eine Prüfung der erhaltenen Beschwerden durch den Öffentlichen Dienst. Auf dieser Basis können Dienstleistungen verbessert und damit ähnliche Beschwerden in Zukunft vermieden werden.

Achtung! Eine Beschwerde einreichen ist nicht gleichzusetzen mit der Einreichung eines Rechtsmittels. Möchten Sie eine administrative Entscheidung aufheben, müssen Sie ein Rechtsmittel beim zuständigen Gericht einreichen. Die Möglichkeiten zur Einreichung von Rechtsmitteln stehen immer auf dem Bescheid der Verwaltungsentscheidung. Die Einreichung einer Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung auf die Einreichung eines Rechtsmittels.