Sie sind hier

6 von 10 getesteten Sicherheitsgittern für Kinder weisen technische Mängel auf

Im Rahmen einer europäischen Kontrollkampagne ließ der FÖD Wirtschaft zehn Sicherheitsgitter für Kinder testen.

Sechs Gitter erfüllten nicht die europäischen technischen Normen.

Diese europäische Kampagne verfolgte das Ziel, die Übereinstimmung und die Sicherheit der Gitter auf dem Europäischen Markt zu kontrollieren und dafür zu sorgen, dass nicht-konforme und/oder gefährliche Produkte vom Markt genommen werden. Es beteiligten sich 11 weitere europäische Länder. Insgesamt wurden 106 Sicherheitsgitter getestet.

Die zehn Sicherheitsgitter, die Belgien unter die Lupe genommen hat, wurden in Onlinewebshops, bei Vertrieben und Herstellern ausgewählt. Anhand der Ergebnisse der Tests und nach Kontaktaufnahme mit dem Hersteller, Vertrieb oder Importeur stellte sich heraus, dass

  • 8 der 10 Sicherheitsgitter nicht konform waren
  • 6 Gitter administrative und technische Mängel aufwiesen
  • 2 Gitter nur administrative Mängel zeigten

Die am häufigsten vorkommenden technischen Mängel waren unter anderem ein zu großer Zwischenraum zwischen den Gitterstäben, herausragende Teile und die Einklemmungsgefahr.

Letztendlich wurden drei Sicherheitsgitter vom Markt genommen und der Verkauf von zwei Gittern wurde unterbrochen, bis sie in Ordnung gebracht worden sind. Ein Fall ist noch in der Schwebe.

Den vollständigen Bericht der Kontrollkampagne können Sie auf Französisch auf der Website des FÖD Wirtschaft einsehen.