Sie sind hier

Programm der Veranstaltungen des Nationalfeiertags 2017

Aus Anlass des Nationalfeiertags am 20. und 21. Juli organisieren der FÖD Kanzlei des Premierministers, das Verteidigungsministerium, der FÖD Inneres sowie die föderale und lokale Polizei in enger Zusammenarbeit mit dem Syndicat d’Initiative - Bruxelles Promotion in der Stadt eine Vielzahl an Aktivitäten für die breite Öffentlichkeit. Der Nationalfeiertag soll ein großes Volksfest werden und unseren Mitbürgerinnen und -bürgern die Gelegenheit bieten, im Herzen unserer Hauptstadt zu feiern.

Wie die föderale Kampagne „Belgien, unvergleichlich phänomenal“ tragen die Feierlichkeiten des 21. Juli dazu bei, Belgien ein positives Image zu verleihen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Aktivitäten, die von der Föderalregierung (mit-)organisiert werden.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Ab 19 Uhr – Nationalball – Place du Jeu de Balle
Auch in diesem Jahr nimmt der Nationalball die Place du Jeu de Balle ein. Dieses Volksfest im Marollen-Viertel beginnt um 19 Uhr. Der größte Volksball Belgiens startet mit einer Tanzstunde, gefolgt von zahlreichen Konzerten mit freiem Eintritt. Auf dem Programm stehen dieses Jahr unter anderem Lange Jojo, Sttellla und The Magical Flying Thunderbirds. Weitere Informationen auf der Website des Nationalballs: www.balnational.be

20 Uhr – Konzert am Vorabend des Nationalfeiertags – BOZAR
Dieses Klassikkonzert wird vom Internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Kooperation mit dem Nationalorchester von Belgien und Bozar mit Unterstützung des FÖD Kanzlei des Premierministers und der Nationallotterie organisiert. Veranstaltungsort ist der großartige Henry-Le-Boeuf-Saal des Palasts der Schönen Künste von Brüssel, der akustisch zu den fünf besten Konzertsälen der Welt zählt. Der König und die Königin werden dem Konzert beiwohnen.

In diesem Jahr interpretiert Ji Young Lim, erste Preisträgerin des Violinwettbewerbs von 2015, das Concerto von Mendelssohn. Sie wird durch das Nationalorchester von Belgien unter Leitung von Josep Vicent begleitet. Das Nationalorchester spielt außerdem eine Ouvertüre von Dmitri Schostakowitsch, eine Ouvertüre des belgischen Komponisten Jacques Leduc sowie Fragmente aus der Suite Nr. 1 und der Suite Nr. 2 von Manuel de Falla. Weitere Informationen auf der Website von Bozar: http://www.bozar.be/fr/activities/124506-belgian-national-orchestra

Freitag, 21. Juli 2017

10 Uhr – Te Deum – Kathedrale Sankt Michael und Sankt Gudula
Das Te Deum des 21. Juli wird in Anwesenheit des Königs und der Königin sowie der hohen Amtsträger unter Leitung von Kardinal Jozef De Kesel um 10 Uhr in der Kathedrale Sankt Michael und Sankt Gudula gefeiert. 

Ab 10 Uhr – Fest im Warande-Viertel – Parc Royal/Rue de la Régence und Umgebung
Von 10 bis 23 Uhr steigt eine Party zwischen dem Justizpalast und dem Palast der Nation (föderales Parlament), genauer in der Rue de la Régence, auf dem Sablon, auf der Place Royale und im Parc Royal von Brüssel. Auf dem Programm stehen zahlreiche kostenlose, unterhaltsame und folkloristische Attraktionen. Museen und Kirchen in diesem Gebiet sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Parc Royal und auf dem Sablon wird den ganzen Tag über Musik erklingen.

Der FÖD Inneres, das Verteidigungsministerium, die föderale und lokale Polizei, die Einrichtungen der EU und diverse föderale öffentliche Dienste sind mit von der Partie.

Das Polizeidorf auf der Place Poelaert ist in zwei große Bereiche unterteilt: einen „Demobereich“ und einen „Kinderbereich“. In beiden Bereichen gibt es für Groß und Klein jede Menge zu erleben.

In der Rue de la Régence steht der Federal Truck – der Informationstruck der Föderalregierung – und heißt den ganzen Tag lang Besucher willkommen. Dieses Jahr ist er in die Farben der Kampagne „Belgien, einzigartig phänomenal“ gehüllt (www.einzigartigphanomenal.be). Dort können Sie die 99 Gründe (wieder-)entdecken, warum man Belgien lieben muss, und bei 100 % belgischen, „unvergleichlich phänomenalen“ Aktivitäten mitmachen. So können Sie zum Beispiel ein Panorama-Selfie in Gesellschaft eines riesengroßen Manneken Pis machen. In der Nähe zeigt der Zoll Demonstrationen mit Drogenspürhunden und stellt den Scanvan (Gepäckscanner) vor. Und last, but not least gibt es noch den BEL-Europa-Stand der Föderalregierung sowie der Vertretungen der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments in Belgien, der auf der Place Royale diverse Attraktionen anbietet.

Das Sicherheitsdorf des Innenministeriums auf dem Sablon rollt den roten Teppich aus! Auf dem Programm: Demonstrationen (Tauchertaufe, Hundeführer, Befreiung aus Fahrzeug, Reanimation), Spiele („Virtual Reality“, Puzzle mit Kids-ID, Wasserspiele, Fußball) und Informationen (BE-Alert, Diebstahl- und Brandprävention…).

Das Verteidigungsdorf erstreckt sich vom Petit Sablon über die Rue de la Régence und die Place Royale bis zum Fuß des Coudenberg. Die Soldaten stellen hier ihre Ausrüstung und ihre Missionen vor. An verschiedenen Orten kann man wie ein echter Soldat bei Abenteueraktivitäten mitmachen: Kletterturm, Hindernisparcours, Deathride…

16 Uhr – Militär- und Zivilparade
Die traditionelle Militär- und Zivilparade findet ab 16 Uhr auf der Place des Palais statt. In diesem Jahr lautet das Thema: „Stolz zu dienen“.

23 Uhr – Feuerwerk – Place des Palais
Als Abschluss dieses Feiertags organisieren der FÖD Kanzlei des Premierministers und das Syndicat d’Initiative - Bruxelles Promotion ein grandioses musikalisches Feuerwerk, das aus den Gärten und vom Dach des Akademiepalasts abgefeuert wird. Die Bürger und Bürgerinnen können das Feuerwerk kostenlos von der Place des Palais aus bestaunen.

Weitere Informationen auf der Website www.2107.be