Brexit: zentralisierte Informationen über die Auswirkungen auf föderaler Ebene

Seit dem 1. Februar 2020, nach der vollständigen Ratifizierung des Austrittsabkommens, befinden wir uns nun in der Übergangsphase. Dieser befristete Zeitraum wurde im Rahmen des Austrittsabkommens vereinbart und wird mindestens bis zum 31. Dezember 2020 dauern. Bis dahin wird sich für Bürger, Verbraucher, Unternehmen, Investoren, Studenten und Forscher sowohl in der EU als auch in Großbritannien nichts ändern. Das Land wird nicht mehr in den Organen, Einrichtungen, Ämtern und Agenturen der EU vertreten sein, aber das EU-Recht wird bis zum Ende der Übergangszeit weiterhin für Großbritannien gelten.

Die EU und Großbritannien werden diese Monate nutzen, um sich auf der Grundlage der von der EU und Großbritannien im Oktober 2019 verabschiedeten politischen Erklärung auf eine neue faire Partnerschaft für die Zukunft zu verständigen.

Um Ihnen als Bürger und Unternehmen dabei zu helfen, die Folgen und Auswirkungen des Brexits zu verstehen, wurde eine zentrale Brexit-Informationsseite erstellt. Hier finden Sie unter anderem eine allgemeine Erläuterung der Brexit-Situation, Informationen für britische Bürger in Belgien, für belgische Bürger im Vereinigten Königreich und für Unternehmen sowie hilfreiche Links... Dieses „Brexit-Portal“ verschafft Ihnen m. a. W. einen einfachen Überblick über alles, was Sie über die möglichen Auswirkungen des Brexits auf föderaler Ebene wissen sollten. Darüber hinaus erfahren Sie hier, wo Sie weitere Auskünfte sowie Antworten auf spezifische Fragen in diesem Rahmen erhalten können.

➩  zum Brexit-Portal