Entsendung

Die soziale Sicherheit von Personen, die in der Europäischen Union (EU) umziehen, fällt momentan unter die besondere Europäische Regelung, welche die sozialen Rechte von EU-Bürgern schützt. Europäische Bürger unterliegen dadurch jederzeit der Gesetzgebung von einem Land und zahlen also nur in diesem Land Sozialversicherungsprämien oder -beiträge.

Diese Grundsätze und Regeln gelten auch für Belgier, die im Vereinigten Königreich arbeiten oder wohnen, zumindest bis das Vereinigte Königreich die EU verlässt, also bis zum Ablauf der Verlängerung des Zeitraums von Artikel 50.

Wie die Regelung der sozialen Sicherheit danach verlaufen wird, hängt von der eventuellen Einigung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ab.


Situation bei einem „deal“

Der Text des Austrittsvertrags, der zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ausgehandelt wurde, regelt zwei Zeiträume:

  • bis 31. Dezember 2020: Übergangszeit, in der das Vereinigte Königreich kein Mitglied der EU mehr ist, aber die europäischen Regeln über die soziale Sicherheit uneingeschränkt in Kraft bleiben. Die Situation der belgischen Bürger im Vereinigten Königreich ändert sich also nicht.
  • ab 1. Januar 2021: die europäische Regelung gilt nicht mehr. Einige soziale Rechte (inklusive bei der Entsendung) bleiben für die britischen und EU-Bürger, die vor dem 31. Dezember 2020 den freien Personenverkehr nutzen, garantiert. Für neue Entsendungen wird noch eine Regelung ausgearbeitet.


Situation bei einem „no deal“

Auch bei einem „no deal“ werden die sozialen Rechte britischer Bürger in Belgien und belgischer Bürger im Vereinigten Königreich garantiert bleiben. Die föderale Regierung hat dazu einen Vorentwurf eines Gesetzes verabschiedet, das die bestehenden sozialrechtlichen Situationen bis zum 31. Dezember 2020 unverändert lässt, und zwar auf der Grundlage des Prinzips der Gegenseitigkeit zwischen Belgien und dem Vereinigten Königreich.

Zwei Situationen können eintreten:

  • Entsendung eines Arbeitnehmers oder eines Selbständigen aus dem Vereinigten Königreich nach Belgien

Der versendete Arbeitnehmer oder Selbstständige unterliegt weiterhin ausschließlich der britischen Gesetzgebung. In dieser Situation wenden Sie sich an die zuständigen britischen Instanzen. Belgien wird die Entsendungsbescheinigungen anerkennen und keine doppelten Sozialversicherungsbeiträge einziehen.

  • Entsendung eines Arbeitnehmers oder Selbständigen aus Belgien in das Vereinigte Königreich

Der entsendete Arbeitnehmer oder Selbständige unterliegt weiterhin ausschließlich der belgischen Gesetzgebung. Die heutigen Regeln über Entsendung und Sozialbeiträge bleiben in Kraft.